002_Köln Neuehrenfeld – Spontaner Entschluss & Umzug in den Kögel

SAMSUNG

Warum ich meinen Büro Untermieter Jeff zwei Tage vor Quartalsende mit der Nase drauf stieß, sein Büro zu kündigen, weil es sonst erst wieder in drei Monaten ging, kann ich mir jetzt nicht mehr erklären. Denn ich hatte an der Untervermietung gut verdient. Da saß ich mit der Kündigung und ärgerte mich. Eigentlich wollte ich ja auch meine Wohnung untervermieten, um nach der Reise wieder in Köln eine günstige Wohnung zu haben. Als ich am nächsten Morgen Brötchen bei Nina, meiner Lieblingsbäckerin kaufte, wusste ich es auf einmal und sagte: Ich kündige meine Wohnung. Ich gehe weg aus Köln. Silvi hatte recht. Wenn ich irgendwann wirklich noch mal ins Grüne ziehen wollte, wäre das jetzt der richtige Zeitpunkt. Sonst würde ich nach der Reise wieder zwei Jahre brauchen, aus Köln weg zukommen.

Nach dem spontanen Entschluss ging alles ganz schnell. Am selben Tag hatte ich alle Kündigungen geschrieben, Umzugskisten gekauft und die ersten Sachen eingepackt. In den nächsten Tageh hab ich mit dem Kögel meine Sachen nach Bochum gebracht, Zeug bei E-Bay verkauft, Sperrmüll organisiert. Nach zwei Wochen war meine Wohnung leer, ich wieder in Bochum angemeldet, alle meine Sachen im Keller in Bochum verstaut und die Wohnung an die Genossenschaft übergeben.

SAMSUNG

In den Kögel zog ich erst nach einem guten Monat in Belgien am Meer, ein paar Tagen bei Silvi, die ja auch zurück nach Franken ging und einigen Besuchen im Ruhrgebiet. Am 27. Mai 2012 war es dann soweit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s