069_Noyers-Sur-Serrin – Vergangene Zeiten & die vergessene Burg

0504 2012_12_28

Die Sentimental Journey geht weiter. Ich komme in Noyers an. In das Städtchen wurde ich 1991 nach meinem ersten europäischen Vipassana Kurs beim Trampen mitgenommen.Seitdem war ich immer wieder hier.

SAMSUNG

Mit Sandy, mit Conny, neulich mit Oliver auf dem Weg zum Schloss in der Auvergne. Mit Sandy hätte ich hier fast ein Haus gekauft. Ein kleines 500 Jahre altes Haus mit nur einen Raum unten und einem im ersten Stock und einem kleinen Spitzdach. Im Erdgeschoss eine Luke in einen Gewölbekeller, darunter noch ein Keller, der in Geheimgänge münden sollte. Das Haus mitten in der Stadt, keine 15 Meter vom Café. Das Haus hätte damals mit einem ummauerten Garten außerhalb der Stadt 10000 oder 20000 DM kosten sollen. Ich saß schon beim Notar, als sich die Eigentümer doch gegen den Verkauf entschieden. Bis 2010 stand es leer. Als ich jetzt vorbeischaute, war jemand dabei es zu renovieren.

Auf dem Berg über Noyers stand einst eine wichtige Burg. Die wurde ende des Mittelalters geschleift. Noyers verwendete die Steine der Burg für schöne Häuser verfiel in einen Dornröschenschlaf und wurde vergessen. Eine kleine Stadt umflossen von einem Flüsschen, eine hübsche Reihe von Wachttürmen, etwas Stadtmauer, so gut wie keine Vorstadt. In den 90er siedelten sich hier Kreative und Künstler an. Häuser für 10000 DM gibt es nicht mehr. Minimum das 20 fache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s