096_Cabo de Sardao – Wuchtige Wellen & Wendepunkt

1036 2013_03_22

Ich lasse die Wittener am nächsten Tag allein und fahre zum Cabo de Sardao. Am Abend wollen wir uns alle bei Rudi im Inland wiedersehen, der Freitags die in der ganzen Gegend bekannte Steinofen Party veranstaltet. Der Italiener hat nicht gelogen. Das Kap ist eindrucksvoll. Ein Leuchtturm und sonst nichts. Unten an den Klippen donnern langgezogene Wellenkämme auf die Felsen. Die Gischt stiebt bis in die 50 Meter Höhe auf meine Kameralinse.

Solche Wellen hab ich noch nie gesehen. Es kocht und tobt und schäumt. Mittendrin auf einer Felsspitze sitzt ein Storch im Nest.

Ich mache hunderte Fotos, um mir ein Bild von dieser wuchtigen Urkraft zu machen. Die Bilder geben das aber kaum wieder. Alles ist ständig in Bewegung. Groß und Mächtig. Und das geht schon seit Ewigkeiten so. Und es passiert auch, wenn niemand hinschaut. (höchstwahrscheinlich.)

Cabo de Sardao, das Sardinenkap ist der Wendepunkt meiner Portugalreise. Weiter nach Norden will ich in Portugal nicht fahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s