130_Saalfeld – Thomas & der Ziegenwamser

2054_2013_06_26

Thomas hat ein Gästezimmer in den Saalfelder Feengrotten gebucht. Drolliger Ort. Ein aufgelassenes Alaunschieferbergwerk, dass seit über 100 Jahren als Ausflugsziel und Tropfsteinhöhle genutzt wird.  Tagsüber machen wir Wanderungen. Abends sitzen wir im Kögel. Trinken Rhone Wein und Kochen. Erzählen.

2062_2013_06_28

Zu Beginn einer längeren Wanderung fragen wir einen Bauern der eine Wiese mit der Sense bearbeitet nach dem Weg. Er legt sein Werkzeug weg und fängt an über die Kirsche zu reden. Wir verstehen nicht ob er den Kirschbaum oder das Gotteshaus meint. Der Mann ist eindeutig intelligent aber gleichzeitig auch total durchgekallt und unberechenbar. Er ist nicht zu stoppen. Für ihn, den Bauern in der 8. Generation sind alle Nichtbauern und Städter „Ziegenwamser“ was das ist, will er uns später erklären. Dazu kommt es aber nicht, weil er übr alles mögliche redet. Auf den Punkt gebrachte politische Analysen, luzide Beobachtungen und rassistische Äußerungen wechseln ohne Punkt und Komma ab. Er redet über seine freundliche und seine unfreundliche Hand. Boxt mir zur Erklärung kurz mit der freundlichen Hand vor die Brust. Das tat schon weh.  Er sagt intelligente Sachen und erklärt dann in einer für ihn sehr logischen Darlegung, warum 90 Prozent der deutschen Bevölkerung für ein Jahr nach Sibirien geschickt werden sollten. Zur Umerziehung durch Kälte. Zwischendurch beleidigt er uns immer mal wieder. Das ganze in Thüringischen Akzent. Im Fernsehen wärs politisch unkorrektes Kabaret. Wir wollten eigentlich nur fragen, wo der Anfang des Bienenpfades ist.

2059_2013_06_27

2061_2013_06_27

Thomas und ich machen Auflüge in die Umgebung. Kahla, Pößneck etc. Am letzten Abend feiern die Saalfelder Klinikärzte in den Feengrotten eine Party. Thomas und ich bekommen Freibier zur Entschädigung. Am Abfahrtstag sind die Feengrotten in ein Kinderpartygelände verwandelt. Das in Saalfeld weltberühmte Feenfest wird gefeiert. Ich verbringe den Tag in der Saun um die Richardkrankeit zu kurieren. So nennt Marion das was Thomas und ich nach unseren Treffen haben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s