145_Sachsische Schweiz – Bildhübsche Nazilandschaft

2358_2013_09_04

2354_2013_09_04

2359_2013_09_04

2360_2013_09_04

Auf dem Weg Richtung Tschechien liegt die Sächsische Schweiz. Eien wirklich idyllische Gegend. Hügel, Wälder, dann die Elbe. Ich fahre durch eine bildhübsche Nazilandschaft. Denn in den Dörfern zwischen Königsstein und Sebnitz gibt es nur noch NPD Plakate. Alle anderen Parteien haben hier wohl schon aufgegeben.

Das hat der liebe Gott dann wohl auch mitbekommen und eine große Flut geschickt. Ich schaue mir Bad Schandau an. Ein Ort an der Elbe, in dem man besser nicht im Erdgeschoss wohnt. An einer Hausfassade kann man sehen, dass das Wasser bis hinauf zum Einbahnstraßenschild gestanden hat. Das ganze Zentrum war abgesoffen.

2355_2013_09_04

Ich fahre durch ein wildromantisches Tal ins Zentrum der sächsischen Schweiz. Erstaunlicherweise hat hier jemand eine Staßenbahn gebaut, die einem auf der rechten Straßenseite entgegenkommt.

2356_2013_09_04

Ich bleibe einen Tag in Neustadt in Sachsen, weil es dort eine schöne Therme mit Saunalandschaft gibt. Der Rest der Stadt ist halb so groß wie der Melatenfriedhof in Köln aber doppelt so tot.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s