172_Var – ruhige Tage im günen Herz der Provence

4091

Ich fahre in eine Gegend Frankreichs, die ich bisher noch nicht kannte. Die Region Var liegt im Hinterland der Cote Azur und wird auch die grüne Provence genannt. Wenn man auf halber Strecke zwischen Marsaille und St. Tropez 60 km nach Norden fährt, ist man da. Auf dem Weg in die Gegend, schaue ich mir ein prähistorisches Museum an, dass von Norman Foster in ein Dorf der tiefsten Provinz gebaut wurde. Das Gebäude ist hübsch anzuschauen, anscheinend aber sehr unpraktisch, denn Besucher müssen mit diversen Schildern zum richtigen Eingang geführt werden. Die doch sehr strenge Architektur wird von den Nutzern mit einer Gummibärchen Fußmatte aufgelockert.

4081

4082

4080

In der Provence will man lieber die Klischees des „Douce France“ der 30er wiederfinden. Dazu gehören auf jeden Fall die abgeblätterte Dubonnet Reklame, die ich in Aups finde.

4087

4088

Auf der winzigen Landstraße zwischen Aups und Tourtour finde ich ein einsames Plätzchen in einem wilden Rosmarinfeld. Die Sonne geht unter, nur die Grillen zirpen und es riecht nach Rosmarin. Hier bleibe ich erst mal, schaue über die weite Landschaft, lasse mich von der Sonne bescheinen.

4090

Der Wasserfall von Silans la Cascade sieht aus, wie aus einem kitschigen Hollywoodfilm, ist aber wirklich so schön und verzaubert wie auf den Bildern, die nicht mit Photoshop nachgefärbt sind.

4097

Ich cruise mit dem Kögel durch die schöne Landschaft und will eine kleine Straße zur Abtei von Thoronet nehmen, die mit ganz dünnen Lininen in meine Michelin Karte eingezeichnet ist. Leider endet der Weg an einem einsamen Landgut in einer Schotterpiste. Ich stehe in einem verwunschenem Tal, weit weg von allem. Nur ein alter Gutshof nach Saint Louis benannt steht hier. Wären mir hier Bauern in der Tracht von 1760 entgegengekommen, es hätte mich nicht gewundert. Da ich nicht sicher bin, wie es weitergeht, frage ich den Gutsverwalter. Der meint, dass ich über Nacht mit dem Kögel auf dem Gut bleiben könnte und dass die Navis immer wieder Leute in ihr Verderben schicken würden. Er meint, dass er mit seiner Familie gern in dieser absoluten Einsamkeit wohnt (das nächste Haus sicher 3 bis 4 Kilometer, die nächste richtige Straße gut 8km) . Es wäre ja einfach mit dem Auto in die Stadt zu fahren und dort an allem teilzuhaben. Umgekehrt wäre es für die Leute aus der Stadt schwierig, solche Orte zu finden. Er zeigt mir noch seinen Garten, das zugewachsene Gästehaus, die hohen Platanen unter denen früher mit Pferden die Mühlsteine hinter sich herzogen Korn gedroschen wurde. Er verabschiedet mich mit der Warnung vor einem wilden Bienenstock und dem Rat mich nicht zu wundern, wenn sich am Strommast in der Nähe morgen früh Wildschweine schubbern würden.

4103

4104

4105

Am nächsten Tag fahre ich von Wildschweinen unbehelligt in die Zisterzienser Abtei Thoronet.

4115

Zisterzienser haben gern gesungen und bauten ihre Klöster meist an Flüssen. Äußerlich schlichte Gebäude, um – man will ja als Kloster bescheiden wirken. Das ist natürlich quatsch, denn allein, weil diese Klöster aus sauber behauenen Steinen gebaut wurden, waren sie so teuer, wie heute nur Flughäfen in Berlin. Mir gefällt die protestantische Schlichtheit von Zisterzienserklöstern, deshalb schaue ich in Burgund und anderswo gern mal bei den alten Zisterziensern vorbei. Was ich nicht wusste, ist dass die Klosterkirchen gigantische Musikinstrumente waren. Thoronet ist dafür wohl das beste Beispiel. Die Akkustik ist sensationell und bis heute ist nicht ganz geklärt, warum das so ist. Sobald ich weiß wie ich hier ein Video hochladen kann, gibt es die Akkustik auch zu hören…

Im Var finde ich am Flüsschen Argens noch einen zauberhaften Stellplatz. Kann hier auch zweimal übernachten, bis der Polizist kommt und meint, dass ich das nicht dürfte. Genug Zeit die Gegend mit den Rad zu erkunden und das jährliche Wurstfest von Le Val zu besuchen…

4129

4117

4118

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s