173_Hyeres – Eine Woche am Strand von Ayguade

4137

Endlich verstehe ich, warum die Cote d’Azur, so heißt. Himmel und Wasser sind blau. Das schaue ich mir eine Woche ganz genau an. Der Kögel parkt 100 Schritt vom Strand in Ruhe und Schatten, am Strand gibt es Klo und Dusche. Die Sonne scheint jeden Tag, ich schwimme, lese, sitze im Cafe und ich werde braun. Bis auf eine Ausstellung mit schicken Autos und etwas Boule am Abend passiert in Ayguade nicht viel. So soll es sein. Auf dem Weg zum nächsten Ziel besuche ich noch die berühmte Villa de Noailles – ganz Bauhaus, ganz Avantgarde – schöner Blick aufs Meer, auch repräsentativ, aus heutiger Sicht aber mit dem Charme einer Jugendherberge aus den 60ern. Der Garten: Sehr Bauhaus verkopft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s